Petition gegen die Bevormundung der Ernährungsberatung durch die Krankenkassen

Die von der DGE empfohlene Ernährung ist für viele Menschen kontrainduziert. Durch die Kohlenhydratliberalisierung werden viele Stoffwechselstörungen (Diabetes, Fettstoffwechselstörungen etc) verschlimmert. Das ist in Beraterkreisen schon seit Jahrzehnten bekannt. Leider hat sich dieses Wissen noch nicht bei den Krankenkassen durchsetzen können. Sie berufen sich auf die Aussagen der DGE und bezuschussen verordnete Ernährungsberatung nur, wenn diese auf der Basis der DGE-Empfehlungen geschehen.

Vor zwei Jahren kam an die zertifizierten Ernährungsberatungsstellen die Aufforderung der Zentralen Prüfstelle,  Kurse überprüfen zu lassen. Grundlage dieser Überprüfung war die Bereitschaft, nach den Empfehlungen der DGE zu arbeiten.  Ich lehnte ab mit der Begründung, ich wolle die Krankenkassen nicht dabei unterstützen, die Volksgesundheit zu ruinieren. Damit wurde ich aus dem Beraterkatalog der Krankenkassen heraus genommen. Meine Beraterzertifikate vom VDOe und QUETHEB waren nichts mehr wert. Patienten kamen nur noch über Mund-zu-Mund-Propaganda.

Ob ich das jetzt am Ende meines Berufslebens bereue? Nein. Mein Berufsethos verbietet mir, Patienten nach 08/15-Schema zu beraten. Und vor allem verpfichtet er mich dazu, niemandem zu schaden. Genau diese beiden Eckpfeiler meiner Unternehmens-Philosophie hätte ich aufgeben müsssen, wenn ich vor zwei Jahren der Auffordrung der Zentralen Prüfstele nachgekommen wäre.

Ich habe die Petition „Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift in unserem Bestreben, die aktuell durch die DGE empfohlene Nährwertrelation der Proteine, Fette und Kohlenhydrate Diskussion über Modifizierung der aktuellen DGE-Nährwertrelationen“ unterschrieben. Ziel ist es, 100 Unterschriften zu sammeln.  Hier können Sie mehr über die Petition erfahren:

https://www.change.org/p/bitte-unterst%C3%BCtzen-sie-uns-mit-ihrer-unterschrift-in-unserem-bestreben-die-aktuell-durch-die-dge-empfohlene-n%C3%A4hrwertrelation-der-proteine-fette-und-kohlenhydrate-diskussion-%C3%BCber-modifizierung-der-aktuellen-dge-n%C3%A4hrwertrelationen?recruiter=42322870&utm_source=share_petition&utm_medium=email&utm_campaign=share_email_responsive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*